Allgemeine Projektinformationen

Mit Comenius-Regio Partnerschaften fördert die EU europäische Zusammenarbeit im schulischen Bereich auf der Ebene von Regionen und Gemeinden. Das Projekt "Mobile Learning. Opportunities and challenges for school and curriculum development" wurde im Rahmen des Programmes für lebenslanges Lernen über einen Zeitraum von zwei Jahren von Sommer 2012 bis 2014 gefördert.

Koordinierende Regionen im Projekt waren der Landkreis Barnim und der Borough of Croydon/ London. Auf deutscher Seite wirkten zwei Schulen aus Eberswalde mit, das Oberstufenzentrum II Barnim und die Johann-Wolfgang-von-Goethe-Schule. Auf englischer Seite waren fünf Schulen beteiligt: Edenham High School, Moving On Pupils Referral Unit, St. Joseph's College, Forest Academy und West Thornton Primary Academy. Neben den Partnerschulen agierten das Hasso-Plattner-Institut Potsdam, das UNESCO Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und das Institut of Education/ University of London als regionale Partner im Projekt.

Ziel des Projektes war es, Szenarien für den pädagogisch-didaktischen Einsatz mobiler Informations- und Kommunikationstechnologien zu entwickeln, erproben und evaluieren. Dabei wurden Smartphones als multifunktionale Werkzeuge für situiertes und kontextuelles Lernen eingesetzt. Gesammelte Daten und Informationen sowie an außerschulischen Lernorten Erlebtes und Erfahrenes wurden mithilfe der mobilen Technik aufgenommen, gespeichert und anschließend im Unterricht aufgearbeitet. Der Einsatz von Smartphones ermöglicht eine engere Verzahnung formeller und informeller Lernkontexte. Um Ergebnisse auch anderen Lehrkräften verfügbar zu machen, entwickelten die am Projekt beteiligten Lehrer/innen mobile Lernszenarien (Mobile Learning Scenarios), welche detaillierte Informationen zur Vorbereitung, Durchführung und Evaluation der Schulprojekte enthalten.