Online kollaborativ arbeiten

Webkonferenz

Jitsi: Bei Jitsi-Meet handelt es sich um ein kostenfreie Web-App, mit der Sie über einen Browser Videokonferenzen abhalten können. Es bedarf keiner Installation oder Registrierung. Es werden keine personenbezogenen Daten erhoben.

Virtuelle Zusammenarbeit

Etherpad: Ein sogenanntes Etherpad ermöglicht mehreren Nutzer*innen an einem Textdokument zeitgleich zu arbeiten. Alle individuellen Änderungen sind sofort sichtbar. Durch Farben werden die verschiedenen Autor*innen abgegrenzt. Es sind keine Benutzerkonten nötig. Die Anwendung ist kostenfrei. Das Etherpad kann auch als Chatraum genutzt werden. Ehterpads werden von unterschiedlichen Anbietern angeboten:

Padlet: Das Padlet ist eine digitale Pinnwand und eignet sich besonders für Ideen- und Ergebnissammlungen. Es können Texte, Bilder, Videos, Links, Sprachaufnahmen, Bildschirmaufnahmen und Zeichnungen eingefügt werden. Leider nicht kostenfrei. Als funktionsärmere, dafür kostenfreie Variante, kann LearningApps genutzt werden.

Aufgaben koordinieren

Trello: Über Trello können sich Teams organisieren und zusammenarbeiten. Trello besteht aus vier Komponenten: Board- Informationen im Auge behalten, Listen - z. B. zur Darstellung von Aufgabengebieten, Karten - z. B. zur Aufgabenverteilung und dem Menü um das Team zu verwalten. Die Basis-Version ist kostenfrei.

Zusätzlicher Speicherplatz

Nextcloud: Mit dem kostenfreien Nextcloud-Server können Dateien synchronisiert und geteilt werden. Für die Installation wird ein Webserver mit PHP und MySQL Unterstützung benötigt.

Vokabeltrainer

Pons: Nach Herunterladen der Vokabeltrainer-App ist eine kostenfreie Registrierung (Email-Adresse und Passwort) notwendig. Es gibt einige kostenlose Lektionen von PONS. Vokabeln und individuelle Lernstände sind in der Cloud speicherbar und über alle Endgeräte abrufbar. Das Programm kann auch im Browser genutzt werden. Eigene Lektionen können (auch gemeinsam mit anderen) erstellt werden.

Unter Links und auf dem Bildungsserver finden Sie noch weitere Tools.

 

Abschließend sei trotz aller digitalen Möglichkeiten auf den Datenschutz verwiesen. Viele Anwendungen werden nicht in Deutschland gehostet bzw. unterliegen einem weniger strengen Datenschutz als er in der deutschen Bildungslandschaft zumeist vorgeschrieben ist. Wissen Sie hier nicht weiter, fragen Sie bei Ihrem*Ihrer Datenschutzbeauftragten nach.