Digitales Denkmal für die Opfer der NS-Verfolgung #everynamecounts

Mit dem Projekt #everynamecounts des Arolsen Archives können Schülerinnen und Schüler aktive und lebendige Bildungsarbeit erleben. Gemeinsam arbeiten sie am größten digitalen Denkmal für die Oper der NS-Verfolgung. Das Projekt eignet sich zum einen, um sich mit der nationalsozialistischen Verfolgung zu beschäftigen und dabei aktiv an der Erinnerungskultur mitzuwirken, aber auch um methodische Kompetenzen im Umgang mit Archivquellen zu erlernen.

Die Einbindung in den Unterricht ist flexibel handhabbar. Von 90-minütigen Unterrichtseinheiten bis hin zu Projekttagen ist alles denkbar. Eine interaktive Slideshow führt auf auf englisch, deutsch, polnisch, französisch oder spanisch in das Thema ein. Jede Schülerin / jeder Schüler benötigt einen eigenen Computer oder Tablet mit Internetverbindung.

Zum Projekt: https://enc.arolsen-archives.org/fuer-schulen